Organisation:

Grundlage für die Zusammenarbeit ist ein Staatsvertrag der Länder Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Der Regionsrat verantwortet die politische Ausrichtung. Der Lenkungsausschuss steuert die Arbeit aller beteiligten Akteure und entscheidet über die Vergabe von Förderfondsmitteln. Sieben Facharbeitsgruppen unterstützen den Lenkungsausschuss.
Eine jährliche Regionalkonferenz gibt Impulse für die regionale Zusammenarbeit in regionsrelevanten Schwerpunktthemen.
Die Geschäftsstelle organisiert die Zusammenarbeit aller Beteiligten.

Ziele:

Ziel der Zusammenarbeit ist, die Zukunftschancen der Metropolregion Hamburg und Norddeutschlands nachhaltig zu verbessern, die regionale Wirtschaft und Beschäftigung im globalen Wettbewerb zu stärken und den Zusammenhalt zwischen ländlichen und städtischen Räumen zu fördern. Die Metropolregion Hamburg will ihre wirtschaftliche, technologische, räumliche, soziale und kulturelle Entwicklung als gemeinsamen Wirtschafts- und Lebensraum vorantreiben. Als Impulsgeber für die Regionalentwicklung formuliert sie Strategien und Handlungsansätze, initiiert und entwickelt Kooperationsprojekte und setzt sie gemeinsam mit den Akteuren um.

Steckbrief:

  • Fläche in qkm: 28.500 qkm
  • Bevölkerungszahl: 5,3 Mio. (2017)
  • Bevölkerungsdichte: 188 EW/qkm (2017)
  • BIP: 184.587 Mio. € (2017)
  • Erwerbstätige : 2,8 Mio. (2017)
  • BIP / Erwerbstätige: 75.821 € (2017)
  • Arbeitslosenquote: 6,7 % (2017)
  • Studierende an Hochschulen: 137.205 (2017)

Kontakt:

Geschäftsstelle der Metropolregion Hamburg
Alter Steinweg 4
20459 Hamburg

+49 (0)40 42841 2609
www.metropolregion.hamburg.de
info(at)metropolregion.hamburg.de