Organisation:

Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland ist in Form eines innovativen Private-Public-Partnership-Modells organisiert, in dessen Rahmen Vertreter öffentlicher Gebietskörperschaften und privater Unternehmen eng und auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland (EMMD) ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Halle (Saale) und aktuell rund 80 Mitgliedern. Der Verein bedient sich zur Erfüllung seiner operativen Aufgaben der Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH, deren alleiniger Gesellschafter er ist. Diese führt auch die Geschäftsstelle der EMMD in Leipzig.

Ziele:

In der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland engagieren sich strukturbestimmende Unternehmen, Städte und Landkreise, Kammern und Verbände sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung und Vermarktung der Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturregion Mitteldeutschland. Zu den Zielen der EMMD gehören die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Unternehmen, die Förderung von Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie die Verbesserung der öffentlichen Daseinsvorsorge durch attraktive Angebote in den Bereichen Energie, Mobilität, Wohnen und Kultur.

Projekte:

Aktuell arbeitet die Europäische Metropolregion Mitteldeutschland an folgenden Leitprojekten:

Steckbrief:

  • Fläche: 55.000 qkm
  • Bevölkerungszahl: 8,4 Millionen (2019)
  • Bevölkerungsdichte: 152,7 EW/qkm
  • BIP: 255 Millionen (2019)
  • Erwerbstätige: 3,53 Millionen (2019)
  • BIP / Erwerbstätige: 62.086 EUR (2019)
  • Arbeitslosenquote: 6,6 Prozent (2020)
  • Studierende an Hochschulen: 236.000

Kontakt:

Metropolregion Mitteldeutschland Management GmbH
Schillerstraße 5
04109 Leipzig
03 41 / 6 00 16 0
www.mitteldeutschland.com
info@mitteldeutschland.com


Mitteldt Logo neu